Jahr 4 von Rainbow Six Siege beginnt in Australien – darauf deutet zumindest ein Leak hin, der zurzeit die Runde macht. Demnach erwarten uns die Verteidigerin Mozzie und der Angreifer Gridlock – die Namen könnten noch nicht final sein und stattdessen als Platzhalter mit Verweis auf ihre Fähigkeiten fungieren.

Ursprünglich auf 4chan gelistet, sind die Inhalte des Leaks mittlerweile auf Reddit gelandet. Wir verraten euch, was uns demnach zum Start von Jahr 4 erwartet – und wie realistisch der Leak ist.

Die zwei Neuen: Mozzie & Gridlock

Die vermeintlichen Spezialfähigkeiten des neuen Duos sind ebenfalls bekannt– die Hinweise darauf sind aber nicht völlig neu. Bereits Anfang Dezember tauchten Informationen zu den Spezialfähigkeiten von Gridlock und Mozzie auf, die sich mit dem neuen Leak decken.

Mozzie

  • Er stellt ein Gerät auf, dass ihm die Kontrolle über die Drohnen der Angreifer gibt, wenn sie in dessen Wirkungsbereich geraten.

Mozzie als Gegenstück zu Dokkaebi? Mit Operation White Noise führte Ubisoft zum Ende von Jahr 2 einen der bisher größten Gameplay-Twists ein: Die Angreifer haben dank Dokkaebi Zugriff auf die Kameras des Verteidiger-Teams. Mit Mozzie wollen die Entwickler wohl die Parität wiederstellen und der defensiven Seite dieselbe Option für die Drohnen geben.

 
Dokkaebi ist vielleicht bald nicht mehr die Einzige, die Kameras hacken kann.

Gridlock

  • Platziert eine Art rotes Netz mit Stacheln, das Verteidigern Schaden zufügt und laute Schadensgeräusche versursacht.

Das Frost-Prinzip als Abwehrmechanik gegen Roamer? Das Gadget scheint ähnlich wie die Bärenfalle von Frost zu funktionieren – allerdings ist unklar, ob die Verteidiger durch das Netz ebenfalls Bewegungsunfähig gemacht werden. Womöglich haftet sich das Netz lediglich an den Charakter und verrät durch den Lärm dessen Position. Aus der Beschreibung geht zumindest hervor, dass Ubisoft damit wohl ein weiteres Gadget einführt, das den Roamern in Siege das Leben schwer machen soll.

Die Bärenfallen von Frost hört man vor allem gegen Ende einer Runde zuschnappen... wenn niemand mehr Zeit hat, auf den Boden unter Fenstern oder hinter mobilen Schilden zu schauen.

Map-Rework von Kanal in Jahr 4, Saison 2?

Der Leak auf 4chan stellt für die zweite Saison des nächsten Siege-Jahres ein Rework von Kanal in Aussicht. Dabei handelt es sich um eine der Standard-Karten des Spiels, die allerdings nur in der Locker-Spielersuche zu finden ist. Ubisoft ist nicht mit dem Balancing der Karte zufrieden, weshalb sie vor einigen Seasons aus der Ranglisten-Rotation entfernt wurde.

Tatsächlich ist ein Map-Buff oder Rework von Kanal nicht unwahrscheinlich. Auf dem Six Major im August 2018 stellte Game Director Leroy Athanassoff im Interview bereits eine Überarbeitung in Aussicht. Kanal ist eine seiner Lieblingskarten – und eine der letzten Maps, die im Spielmodus Bombe nur über drei Verteidiger-Positionen verfügt. Alle Level bekommen künftig vier Bomben-Standorte.

Kanal hat gute Chancen, in Zukunft in die Ranglisten-Spielersuche zurückzukehren.

Nur eine neue Map in Jahr 4?

Da Kanal in Season 2 überarbeitet werden soll, könnte uns zum Start von Jahr 4 entweder eine neue Map oder ein anderes Rework erwarten. Brand Director Alexander Remy erklärte bereits, dass Favelas ein Rework-Kandidat ist – und das Team auch Änderungen bei der Karte Yacht in Betracht zieht.

Auf dem Six Major in Paris versprach Game Director Leroy Athanassoff auch umfangreiche Anpassungen für Haus – neben Kanal eine der letzten Karten mit drei Bomben-Stellungen. Aus den Aussagen der Entwickler lässt sich also ableiten, dass wir in Jahr 4 von Rainbow Six Siege vielleicht nur eine neue Map bekommen und womöglich drei Reworks: Kanal, Favelas und Haus. Vielleicht erhält eine der Karten auch nur einen Buff und wird begleitend zu einer neuen Season veröffentlicht.

Der Leak deutet eine neue Map zum Start von Jahr 4 an. Auf dem Bild zur Australien-Saison ist eine Discovery-Playlist zu sehen – die trägt allerdings noch den Namen aus der Wind Bastion-Season. Das Bild darauf zeigt aber nicht Fortress, sondern eine andere Karte. Dabei dürfte es sich um eine neue Map handeln – völlig auzuschließen ist ein Rework für die erste Season aber nicht.

 
Favelas wurde bereits als Rework-Kandidat angedeutet – ist es in Jahr 4 soweit?

Australien-Leak: Sind die Infos echt?

Zwar können wir die Echtheit des Leaks nicht feststellen – mit Blick auf die bisherigen Seasons von Rainbow Six Siege lässt sich aber sagen, dass die durchgesickerten Informationen durchaus echt sein können. Bisher gab es praktisch keine Saison, bei der nicht über 4chan oder Reddit korrekte Infos zu den Operatoren und Gadgets geleakt wurden – viele Infos stammen dabei oft aus Datensätzen von Ubisoft selbst. So waren die ersten Infos zu den Gadgets der Jahr 4-Operatoren beispielsweise in den JSON-Dateien der offiziellen Website von Rainbow Six Siege zu finden.

Trotzdem solltet ihr die Infos mit Vorsicht betrachten, bis sie von Ubisoft offiziell bestätigt wurden. Die neue Season und Roadmap von Jahr 4 wird auf dem Six Invitational 2019 enthüllt, das vom 11. Bis 17. Februar 2019 in Montréal stattfindet.

Auf dem Invitational treten nicht nur die besten E-Sport-Teams gegenainder an, Ubisoft läutet dort auch das vierte Jahr von Rainbow SIx Siege ein.

Die wichtigsten Infos zu Rainbow Six Siege

Operation Wind Bastion startete am 04. Dezember 2018 und schließt Jahr 3 von Rainbow Six Siege ab.


Über den Autor: Alexander Schneider ist Editor bei IGN. Ihr könnt ihm auf Twitter und Instagram folgen: @JannLee360.